Tipp KW 32 – 2018

Sind Sie vorbereitet auf das Ende von ISDN?

Es stehen große Veränderungen im Bereich der Telefonie an, denn die klassischen ISDN- und Multiplex-Anschlüsse stehen vor dem unmittelbaren Aus. Viele Telefon-Anbieter arbeiten schon lange daran, ihre alte Netzwerkstruktur durch die neue All-IP-Technologie abzulösen.

IP-Telefonie wird auch als Internet-Telefonie oder Voice over IP-Telefonie bezeichnet und meint ganz allgemein das Telefonieren über Datennetzwerke mittels des Internet-Protokolls (IP). Es ersetzt herkömmliche ISDN-Telefonanschlüsse bei Privatkunden mit 2 Kanälen oder wie häufig bei Geschäftskunden als Multiplex-Anschluss mit 30 Kanälen zur Versorgung von ACD- und TK-Anlagen. Die IP-Telefonie bietet viele Vorteile, die später erläutert werden.

Sind Sie noch ISDN-Nutzer, so hat Ihr Unternehmen Handlungsbedarf.

All-IP ist die Technologie der Gegenwart. Die Vorteile der IP-Telefonie in Bezug auf Kostenersparnis und Skalierbarkeit haben sich gegenüber der herkömmlichen ISDN-Anbindung endgültig durchgesetzt und die Ablöse steht unmittelbar bevor.

Die Deutsche Telekom plant etwa plant die ISDN-Netze bis Ende 2018 abzuschalten. Andere Provider werden im Jahr 2019 nachziehen und alle bestehenden Anschlüsse auf All-IP umstellen. Das bringt auch gravierende Veränderungen für Unternehmen, die ihre alte Telefon-Ausstattung dann mitunter nicht mehr verwenden werden können.

Bereiten Sie Ihr Unternehmen auf den Wechsel zu All-IP vor:

• Mit der Umstellung auf All-IP lohnt sich ein Anbieter-Vergleich, da Preise und Funktionen stark variieren. Nutzen Sie die Chance und holen Angebote ein.

• Überprüfen Sie Ihre vorhandene TK/ACD-Anlage. Bisher gab es spezielle Baugruppen innerhalb Ihrer Anlage, die den ISDN-Anschluss ermöglichten. Bei einem Wechsel zu All-IP muss Ihre Anlage SIP-fähig sein oder entsprechend nachgerüstet werden.

• Planen Sie wenn möglich eine rechtzeitige Umstellung auf All-IP. Ein möglicher Parallelbetrieb bringt Ihnen die Möglichkeit, mit genügend Vorlaufzeit den einwandfreien Betrieb der SIP-Anbindung zu prüfen und mit Ihrem Provider zusammen unterbrechungsfrei umzuschalten.

All-IP ist das bessere ISDN!

• Aussagen wie eine schlechte Sprachqualität bei Voice-over-IP-Telefonie sind längst überholt. Heute sind die Übertragungsbandbreite und somit auch die Qualität sogar deutlich höher als beim ISDN-Telefonnetz.

• Hohe Skalierbarkeit beim neuen SIP-Anschluss vereinfacht ein Wachstum für die Zukunft erheblich. Die Zeiten, in denen Sie für jeweils 30 weitere Sprachkanäle neue Hardware einkaufen mussten sowie neue Leitungswege bei Ihrem Provider bestellen, sind vorbei. Ein SIP-Trunk (Beispiel Deutsche Telekom Produkt Corporate SIP-Trunk) kann Ihnen von 10 bis maximal 1000 parallele Gesprächskanäle zur Verfügung stellen. Die Anpassung erfolgt ohne großen Aufwand.

• Die Umstellung auf All-IP und die Nutzung einer SIP-Anbindung hat auch enorme Kostenvorteile gegenüber der bisherigen ISDN-Anbindung. Hohe Kosten für die Erweiterung und Anbindung Ihrer ACD/TK-Anlage entfallen in der Zukunft. Auch die Verbindungs- und Nutzungspreise für die neue Anbindung sind deutlich kleiner.

Fazit: ISDN wird abgeschaltet – das ist eine Chance!

Der Wandel von klassischen Telefonnetzen auf die flexiblere und günstigere All-IP-Technologie ist in vollem Gange. Viele Unternehmen sind von dieser Veränderung betroffen und sollten rechtzeitig reagieren. Sehen Sie die Umstellung nicht als Last: die IP-Technologie bietet für Ihr Unternehmen viele Chancen und unterstützt Sie dabei, die interne und externe Kommunikation wesentlich flexibler und effizienter zu gestalten!

– Udo Ociepka (Berater)
junokai